Veranstaltung

Zukunfts­arena 2018 Nach­lese

Die mit über 500 An­meldungen komplett aus­gebuchte Ver­anstaltung wurde von Bürger­innen und Bürgern verschie­denster Gruppierungen zahl­reich besucht. 

Neben Interessen­vertretern und Politikern konnte man an diesem Abend unter anderem auf Schüler und Lehrerinnen, Studenten und Professor­innen, Verkäufer und Journalist­innen treffen. Das gemein­same An­liegen war klar: Es ging um die Zu­kunft der Stadt Münster, es ging um Zu­hören und Visio­nieren, um Experten­wissen und Bürger­partizipation. So war es nicht ver­wunderlich, dass am Ende über 600 Kommen­tare zu den Leit­themen­vorschlägen auf gelben Post-its an grünen Pinn­wänden klebten oder über die Online-Pinn­wand auf zukunft-muenster.de eingereicht wurden.

Zukunftsarena

Auf der Bühne: Expert*­innen
In drei Podiums­diskussionen tauschten sich Expert­innen und Exper­ten aus der Stadt­gesellschaft zu den Themen »Zukunft der Wissen­schaft«, »Zukunft der Innen­stadt« und »Zukunft der Stadt­teile« aus.

Auf der Bühne: Bei­geordnete
Im Anschluss an jede Podiums­diskussion bat die Modera­torin, Frau Burgdorff, die jeweils zu­ständigen Bei­geordneten der Stadt Münster zu einem Treppen­gespräch, um die gehörten Inhalte und Aspekte aus Sicht der Ver­waltung zu beleuch­ten.

Feedback der Bürger*­innen
Alle Kommentare der Bürger­innen und Bürger wurden syste­matisch erfasst und aus­gewertet. Aktuell fließen sie in die weitere Aus­arbeitung der Leit­themen und den Umgang damit ein.

Video­doku­menta­tion

Für alle die, die bei der Zukunfts­arena leider nicht persönlich anwesend sein konnten oder einfach nochmal den ge­samten Abend oder einzelne Teile nach­erleben möchten, gibt es jetzt die Video-Doku­menta­tion des Abends sowie eine Zusammen­fassung der Highlights.

Dieses Video zeigt kurz und knackig die schönsten und eindrück­lichsten Momente der Zukunfts­arena 2018. Gespickt mit spannenden Interviews und Im­pressionen der einzelnen Podien vermittelt der Kurz­film einen emo­tionalen Über­blick des Abends.

Nach der Begrüßung durch Ober­bürger­meister Markus Lewe führte die Mode­ratorin des Abends Frauke Burg­dorff direkt zur thema­tischen Grund­lage der Zukunfts­arena über: dem integrierten Stadt­entwicklungs­konzept (kurz: ISEK). Prof. Dr. Klaus Selle und Prof. Kunibert Wachten präsentierten die von ihnen erarbeiteten Er­kenntnisse in Form von 10 Leit­themen. Drei davon wurden exem­plarisch heraus­genommen, um sie mit den Gästen auf der Bühne zu erörtern.

Als erstes wurde das Leit­themen der Wissenschafts­stadt aufgegriffen. Dazu wurde ein kurzer Ein­spieler gezeigt und in einem Gespräch mit Matthias Schwarte (Kanzler der WWU), Prof. Dr. Ute von Lojewski (Präsidentin FH Münster), Dr. Birgit Hagenhoff (Geschäftsführerin Tascon GmbH) und Luca Horoba (Referent für Soziales und Wohn­raum, AStA) einige Punkte diskutiert.

Daraufhin lud die Moderatorin den Ober­bürger­meister Lewe und den Stadt­baurat Dens­torff zu einem kurzen Treppen­gespräch ein, um ihre Reak­tionen auf das Gesagte (Zukunft der Wissen­schafts­stadt) einzufangen.

Auch die Zukunft der Innen­stadt stellt ein zentrales Leit­thema dar, und so dis­kutierten Tobias Viehoff (Sprecher Initiative starke Innenstadt) und Jens Schneider­heinze (Geschäfts­führer Cinema Film­theater GmbH) mit der Moderatorin.

Wieder als Reaktion auf das Gespräch (Zukunft der Innenstadt) holte die Moderatorin Stadt­rätin Cornelia Wilkens (Dezernat für Soziales, Integration, Kultur und Sport) und Stadt­rat Wolfgang Heuer (Dezernat für Bürger­service, Personal, Organisation, Ordnung, Brand­schutz & IT) zu sich auf die Treppe.

Magnus Höm­berg (2. Vorsitzender SC Westfalia Kinderhaus 1920 e.V.), Hans-Dieter Sauer (Pastoral­referent St. Petronilla Gemeinde Handorf), Helga Runge (Schul­leiterin Eichen­dorff­schule Angel­modde) und Lisa Eymann (Vorsitzende Gewerbe und Hand­werker­verein Amels­büren e.V.) disku­tieren mit ihrem je­weiligen Blick aus den viel­fältigen Stadt­teilen heraus.

Wieder als Reaktion auf das Gespräch (Vielfalt der Stadt­teile) holte die Moderatorin Stadt­direktor Thomas Paal (Dezernat für Bildung, Jugend und Familie) und Stadt­kämmerer Alfons Rein­kemeier (Dezernat für Finanzen und Beteiligungs­management) zu sich auf die Treppe.

Am Ende fasste Stadt­baurat Robin Dens­torff den Abend zusammen und präsentierte einen Aus­blick in die Zukunft.

Ober­bürger­meister Markus Lewe beendete den Abend mit emotionalen Abschluss­worten.

Das voll­ständige Video des gesamten Abends.