Digitalisierung findet Stadt

Klimaschutz aus der Luft

Thermografiebefliegung hilft Energielecks zu entdecken

09.01.2021 Digitalisierung findet Stadt – der Name des Leitthemas der MünsterZukünfte passt in diesem Fall sehr gut. Denn anhand digitaler Wärmebilder aus der Luft können Energielecks in der Dachisolierung der Immobilien aufgedeckt werden. Die entsprechenden Aufnahmen wurden Ende Januar bei insgesamt drei Flügen über der gesamten Münsteraner Dachlandschaft abgeschlossen und gehen nun in die Auswertung. Hauseigentümerinnen und Hauseigentümer können freiwillig und kostenlos profitieren: sie werden voraussichtlich im Spätsommer 2021 benachrichtigt und können ihren Ausschnitt aus dem digitalen »Wärmebildatlas« dann mit persönlichen Zugangsdaten über ein Webportal einsehen oder sich zuschicken lassen.

Thermo­graphie­befliegung
Aufnehmen von Energielecks in der gesamten Stadt

Propellermaschine mit Wärmebildkamera // Quelle: Miramap Airplanes)

Welche konkreten Maßnahmen zur energetischen Sanierung sinnvoll und ggfs. förderfähig sein können, dazu berät das Amt für Grünflächen, Umwelt und Nachhaltigkeit der Stadt Münster gemeinsam mit der Verbraucherzentrale kostenlos. Darüber hinaus werden die Daten auch durch die Stadtwerke Münster genutzt, um Lecks in Wärmeleitungen aufzuspüren. Das Pilot-Projekt der SmartCity Münster wird daher in Kooperation mit den Stadtwerken Münster, dem Amt für Grünflächen, Umwelt und Nachhaltigkeit und dem Vermessungs- und Katasteramt durchgeführt. Weitere Informationen zu diesem smarten Projekt gibt es hier  »

Digitales Wärmebild // Quelle: Hexagon_/_ Miramap

Fazit

Diese Aktion ist nicht nur smart und zahlt somit unmittelbar auf die Umsetzung des Leitthemas Digitalisierung findet Stadt ein, sondern unterstützt auch ganz konkret den Masterplan 100% Klimaschutz und die Nachhaltigkeitsstrategie der Stadt Münster.

Smart City MS
Münster gemeinsam nachhaltig
Münster Unser Klima 2030